Zentrum Paul Klee
Bern
05/09/14—11/01/15
Antony Gormley.
Expansion Field
 - © Dominik Adam
© Dominik Adam
Literatur

Lesung

Endo Anaconda liest aus «Walterfahren»

Dienstag, 3. April 2012, 19.30 Uhr
Ausstellungsraum EG

«Ich bin bereit, mich ins nächste Verderben zu stürzen!» Endo Anaconda

Der Wortschöpfer, Schausänger und Stimmspieler Endo Anaconda schreibt wöchentlich an seinem Alltag weiter und schont sich nicht. Es geht um nichts weniger als Leben und Tod, dazwischen sind sein drittes Kind, Walter – sein Mazda –, Ostermundigen, das Emmental, das Rauchen, das Trinken, die Liebe und wir.Er hält uns mit seinen Aperçus einen Spiegel vor Augen, in den er so scharf blickt, dass wir uns darin wiedererkennen: Manchmal tut es weh, und manchmal ist es eine wahre Lust. Wir lachen! Wir sind erschrocken! Leben pur, in Sätze gepackt und in Worte gekleidet, die zielgenau mitten in unser Herz treffen.

Endo Anaconda beschreibt ein heutiges Leben auf einem kleinen Flecken Erde: Vielleicht ist es das Paradies, vielleicht auch ab und an der nackte Abgrund, auf jeden Fall ist es intensiv und voller Welterfahrung!

Endo Anaconda, geboren 1955 in Burgdorf als Sohn einer Südkärntnerin und eines Emmentaler Polizisten, lernt Serigraf in Wien, arbeitet als Hubstaplerfahrer in Schönbühl und gründet 1989 zusammen mit Balts Nill Stiller Has. Seit einigen Jahren hat er sich auch als Kolumnenschreiber einen Namen gemacht.

CHF 15
Vorverkauf: www.kulturticket.ch; Tel. 0900 585 887 (CHF 1.20/Min.)