Di 14.01.2014

Medienmitteilung Meisterkonzert Piotr Anderszewski, Klavier

SO | 26. Januar 2014 | 17:00

Meister der Finessen - Einer der grossen Pianisten unserer Zeit

Piotr Anderszewski, 1969 in Warschau geboren, gehört zu den prominentesten Pianisten seiner Generation und ist in allen grossen Konzertsälen dieser Welt regelmässig zu Gast. Dabei tritt er unter anderem mit den Berliner Philharmonikern, dem Symphony Orchestra von Boston und dem Königlichen Concertgebouw-Orchester auf, um nur wenige zu nennen. 

Seit dem Jahr 2000 hat Piotr Anderszewski einen Exklusivvertrag bei Virgin Classics und eine beein-druckende Reihe CDs eingespielt, allesamt vielfach ausgezeichnet: Beethovens Diabelli-Variationen, die den «Choc du Monde de la Musique» sowie «ECHO Klassik» erhielt, die «Grammy-Award»- nominierten Bach-Partiten, sowie eine Aufnahme mit Werken seines Landmannes Szymanowski. Diese wurde 2006 mit dem «Classic FM Grammophone Award» als beste Instrumental-CD ausgezeichnet. 

Piotr Anderszewski ist besonders für die Intensität und Originalität seiner Interpretationen bekannt. Im Verlauf seiner Karriere wurde er für mehrere hochkarätige Auszeichnungen ausgewählt. 2001 verlieh ihm die Royal Philharmonic Society die Auszeichnung als  Best Instrumentalist und im darauf folgenden Jahr erhielt er den Echo Klassik-Award in der Kategorie Nachwuchskünstler sowie den prestigeträchtigen Gilmore Award, der alle vier Jahre einem Pianisten von aussergewöhnlichem Talent verliehen wird.

Der preisgekrönte Dokumentarfilm vom  Bruno Monsaingeon «Piotr Anderszewski, Reisender ohne Ruhe» (2008), bietet Interessierten ein ungewöhnliches Künstlerporträt. Der Regisseur gibt Einblicke in  Anderszewskis Gedanken über Musik und viele Jahre Konzerterfahrung. 

Im Zentrum Paul Klee ist er mit Werken von Johann Sebastian Bach, Leoš Janáček und Ludwig van Beethoven zu hören. 

Programm: 

Johann Sebastian Bach (1685-1750) 
Französische Suite 

Johann Sebastian Bach (1685-1750) 
Partita VI e-Moll, BWV 830 

Leoš Janáček (1854-1928) 
Po zarostlém chodnicku (Auf verwachsenem Pfade)

***

Ludwig van Beethoven (1770-1828) 
Sonate Nr. 31 As-Dur op. 110 

Ort: Zentrum Paul Klee, Auditorium Martha Müller 
Dauer:  ca. 120 Minuten inkl. Pause
Vorverkauf: www.kulturticket.ch Tel 0900 585 887 (CHF 1.20 /Min) 
Direktverkauf:Bernbillet, Nägeligasse 1a Bern, Museumskasse Zentrum Paul Klee 

Auskunft 
Maria-Teresa Cano, Leiterin Kommunikation und Kunstvermittlung, 
, Tel. +41 (0)31 359 01 01 

Julia Vincent, Künstlerische Leiterin Meisterkonzerte / Konzertmanagerin, 
, Tel. +41(0)31 359 01 70